Ombudsmann

Wir sind geehrt, von unseren Mandanten als Ombudsmann für ihre Mitarbeiter, Lieferanten, Kunden und Geschäftspartner in Bangladesch und Myanmar beauftragt zu werden.

In unserer Eigenschaft als Ombudsmann fungieren wir als “Vertrauensstelle”, die Hinweise auf unlauteres Verhalten oder illegale Praktiken wie Missbrauch, Belästigung, Unregelmäßigkeiten, Betrug, Fehlverhalten, Verletzung von Verhaltenskodex / Ethik usw. erhält. Wir führen vertrauliche Gespräche, untersuchen, sammeln Beweise, wo möglich und bewerten diese unabhängig, unter Gewährleistung der vollen Vertraulichkeit, so dass die Whistleblowers geschützt sind.

Wir überprüfen und kontrollieren, ob der anfängliche Tatverdacht auf ein unlauteres Verhalten oder illegale Praktiken gegeben ist und informieren die Unternehmensleitung nur über die Tatsachen des Verdachts – ohne die Quelle zu benennen. Damit wird die Unternehmensleitung in die Lage versetzt, angemessene Massnahmen zu ergreifen.

In Koordination mit der Unternehmensleitung führen wir den Dialog mit den betroffenen Parteien, geben Empfehlungen und vermitteln. Ein Schwerpunkt dieser Phase ist die Ermittlung, ob es sich um einen Einzelfall oder systematischen Missbrauch handelt. Dabei soll möglichst das komplette Ausmass der Verstöße gegen soziale, ethische und rechtliche Normen aufgedeckt und Mechanismen dagegen entwickelt werden.

Dieses Team wird von Frau Ivonne Stein, einer deutschen Rechtsberaterin und Herrn Kauser Bhuiyan, einem ehemaligen EU-Diplomaten, geleitet. Wir bieten diesen Service sowohl gegen eine monatliche Grundgebühr als auch auf Stundenhonorarbasis an. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne unter ask [at] steinandpartners.com zur Verfügung.

Hits: 100